Ein Hoch auf die Liebe!

Ehemänner, Väter und Freunde aufgepasst: Am 14. Februar ist es wieder so weit - der Valentinstag steht an! Am Tag der Verliebten sind kleine Geschenke, süße Pralinen, auf jeden Fall Blumen und eine Karte mit Liebesbotschaft beinahe schon Pflicht, auch bei uns in Deutschland. 

Woher der Brauch des Liebestages aber eigentlich stammt, weiß niemand so genau. Im alten Rom soll es gleich drei Märtyrer namens Valentin gegeben haben, die mit dem Tag in Verbindung gebracht werden. Der Heilige Valentin soll an diesem Tag heimlich Ehepaare getraut und gesegnet haben. Andere wiederum glauben ganz nüchtern, dass der Valentinstag die Erfindung geschäftstüchtiger Blumenhändler bzw. eines raffinierten Schokoladenherstellers aus Amerika ist…  

Wo auch immer der Brauch herkommt: Der Valentinstag ist eine wunderbare Gelegenheit, seinen Liebsten einmal wieder ganz ausdrücklich zu zeigen, dass man sie liebhat. In Italien bringen Verliebte an diesem Tag zusammen ein Schloss an einer Brücke an, als Symbol für ihre Liebe. In Frankreich darf es neben Blumen und Konfekt auch gerne schöner Schmuck für den oder die Liebste sein. In Japan obliegt das Schenken dagegen allein den Frauen: Sie überreichendemEhegatten, aber auch männlichen Freunden und Kollegen,traditionell süße Schoko-Geschenke. Und in Wales schenkt man sich als Zeichen der Zuneigung „Love spoons“, also hölzerne Löffel. 

Egal, wo Du auf der Welt bist und wie oder mit wem Du den Tag feierst: Wir wünschen Euch allen einen fröhlichen Valentinstag! Ein Hoch auf die Liebe! 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.