Und die Nominierten sind...

Wir freuen uns riesig: Wir wurden für den „Großen Preis des Mittelstandes 2022“ nominiert! Was für eine Ehre – und auch schöne Bestätigung für unser Engagement und Bestreben nach Nachhaltigkeit, Qualität und Vertrauen. Denn nur jedes tausendste mittelständische Unternehmen in Deutschland erreicht die Nominierungsliste des 1994 von der Oskar-Patzelt-Stiftung ins Leben gerufenen Wirtschaftspreises. Und wir dürfen uns ab jetzt offiziell zum „Netzwerk der Besten“ zählen. Das ist wirklich ein großes Lob für unser Familienunternehmen – denn zu dem Wettbewerb kann man sich nicht selbst anmelden, sondern muss von unabhängigen Dritten nominiert werden.

Unser besonderer Dank gilt unserem Landrat Sebastian Straubel, der Heunec für den Wettbewerb nominiert hat. Wir bilden in unserer Kuschelmanufaktur ja u.a. zum Spielzeugmacher:in aus – ein Beruf, der inzwischen sehr rar gewordenen ist. Damit tragen wir zum Erhalt dieser wunderschönen und faszinierenden Zunft bei - übrigens aktuell als einziges Unternehmen bundesweit.

Was genau der „Große Preis des Mittelstandes“ ist? Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands geht es hier nicht nur um Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze. Hier steht das Unternehmen als Ganzes und inklusive seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft im Mittelpunkt. Es geht um die Gesamtentwicklung des Betriebes, die Schaffung bzw. Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe bzw. Marketing. Nur wer alle fünf Kriterien ausnahmslos erfüllt, wird für den Wettbewerb in Erwägung gezogen und die Nominierungen dürfen nur von Kommunen, Verbänden, Institutionen und Firmen vorgenommen werden.

Wer nominiert ist, hat eigentlich schon gewonnen, denn dann darf man sich zum „Netzwerk der Besten“ zählen. Hier sind aktuell rund 20.000 mittelständische Unternehmen aus Deutschland gelistet, die im Mittelstand herausragen   also alle, die seit 1994 bis heute für den Preis nominiert waren.

Wir haben jetzt bis 15. April 2022 Zeit, unsere aussagefähigen Unterlagen online einzureichen, anhand derer eine unabhängige Jury die Auswahl der Preisträger und Finalisten vornehmen wird. Die Preisverleihungen finden im September 2022 statt, gefolgt von der Bundesgala im Oktober. Wir drücken uns und allen Nominierten fest die Daumen und blicken voll Spannung auf die Preisverleihung im September 2022.www.mittelstandspreis.com

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.